Was sind PV-Module?

Solarkollektoren werden häufig PV-Module genannt. Aber es gibt einen Unterschied zwischen PV-Modulen und Solarkollektoren? Und wo steht die Abkürzung für PV? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Was sind PV-Module?

Eine Frage , die oft kommt zusammen , was sind PV – Module genau? Und es gibt einen Unterschied zwischen PV – Modulen und regelmäßige Sonnenkollektoren? Die Antwort ist nein. PV – Module sind im Grunde nichts anderes als ein anderer Name für Sonnenkollektoren . Somit gibt es keinen Unterschied zwischen einem PV – Paneel und einem Solarpanel. Der Name stammt aus der englischen Sprache, wo PV ist eine Abkürzung für „Photo Voltaic. „Photo“ bedeutet Licht und „voltaic“ bedeutet Strom.

Arten von PV-Anlagen

Wir können grob zwei Arten von PV-Systemen zu unterscheiden:

  • Autonome PV-Anlage
  • netzgekoppelten PV-Anlage

Autonome PV-Anlage

Autonome PV-Anlagen sind nicht an das Stromnetz angeschlossen ist. Als Ergebnis sollte der erzeugte Solarstrom sofort oder in einer Batterie gespeichert werden. Die PV-Module eignen sich daher besonders für kleinere Anwendungen wie Gartenbeleuchtung, Ampeln oder in einem Wohnwagen oder Boot.

Netzgekoppelte PV-Anlage

Ein netzgekoppelten PV-Anlage wird in der Regel für private Haushalte und Unternehmen genutzt. Dies sind PV-Module, wie der Name schon sagt, an das Netz angeschlossen. Wenn die Platten mehr Strom erzeugen, als Sie verwenden, liefern Sie diese Energie in das Netz. Diese Fed-Flow aus dem Strom abgezogen Sie Ihre Energieversorger kaufen, dies wird auch als Offset oder Sie erhalten eine Rückerstattung für den Rückstrom versorgt.

Wie PV-Module?

PV – Module bestehen aus mehreren Solarzellen , die Licht einfangen und wandeln es in Strom. Die PV -Module können nicht ganz allein. Die PV – Anlage wandelt Licht in direkten Tat, während wir ac brauchen.Aus diesem Grund sind PV – Module werden immer mit einer ausgestatteten Inverter , die in Wechselstrom Gleichstrom umwandelt.

Kaufen PV-Anlage

Wenn Sie über Nachhaltigkeit sorgen kann ein PV – System eine kluge Wahl sein. PV – Module , nämlich dieBereitstellung nachhaltiger Elektrizität und auch eine erhebliche Einsparungen bei Ihrer Stromrechnung.Der Kauf einer PV – Anlage erfordert eine gewisse Vorbereitung. Sie könnten wählen müssen , wie viel Energie Ihrer PV – Anlage haben sollte. Sie können verlassen abhängen, zum Beispiel die Größe des Dachs (wie viele Sonnenkollektoren können Sie sagen?) Oder den Energieverbrauch. Die Leistung von Solarzellen wird in Wattpeak (Wp) ausgedrückt. 1 Watt Spitzenversorgung in den Niederlanden, wenn die Solar – Panel hat eine ideale Platzierung, etwa 0,85 Kilowattstunde (kWh) auf. Ihr Haushalt verbraucht etwa 4.100 kWh pro Jahr? Dies bedeutet , dass Sie eine PV – Anlage von etwa 4800 Watt Spitzenleistung benötigen , umdiese Energiebedarf vollständig zu erfüllen. Dies sind etwa 20 PV – Module von 250 Wp. Für ein solches System zu einem durchschnittlichen zahlen einen Gesamtpreis von ca. € 9.100, einschließlich Installation.Natürlich können Sie auch für ein kleineres System entscheiden. Sie können dann die Solarenergie mit dem regulären Ablauf Ihrer Ergänzung Energieversorger .

Kein Unterschied zwischen PV-Modulen und Solarkollektoren

Der Name nach, gibt es keinen Unterschied zwischen den PV-Modulen und Solarkollektoren. PV-Module ist ein technischer Begriff, der häufig von Fachleuten verwendet wird, während Solarzellen ein Begriff, der häufig in der Umgangssprache verwendet wird. Was auch immer der Name ist, PV-Module sind ein guter Weg und nachhaltiges Leben eine beträchtliche Menge auf Ihre Stromrechnung zu sparen.